Begriffe aus der Wirtschaft

Es wurden 5 Einträge gefunden
Suche nach Begriffen

Lexikon

Begriff Definition
Universalbank

Universalbanken (englisch universal banks; auch Vollbanken genannt) sind Kreditinstitute, die alle Bankgeschäfte betreiben und diese allen Kundengruppen anbieten. Gegensatz sind die Spezialbanken.

Zugriffe - 286
Unter Pari

Hierbei handelt es sich um eine Bezeichnung für einen Kurs (Preis), der unter dem Nennwert (100%) liegt. Die Differenz bezeichnet man als Disagio.

Zugriffe - 336
Unterschied Obligation  Aktie

Die Aktie als Sachwert
Der Unterschied zwischen Obligationen und anderen Zinspapieren einerseits und Aktien andererseits ist fundamental:
Obligation: Forderungspapier, Geldwert  Sicherheit 
Aktie: Beteiligungspapier, Sachwert  Rendite (Dividende und Wertsteigerung resp. Kursgewinn)

Zugriffe - 313
Unterschied zwischen wertpapierspezifischen Einflussfaktoren und marktspezifischen Einflussfaktoren

Kursrisiken von Obligationen

Wertpapierspezifische Einflussfaktoren 

Marktspezifische Einflussfaktoren

Schuldnerqualität
  Ausgabepreis
  Rücknahmepreis
  Zinscoupon
  (Rest-) LaufzeitMarktzins

 (Ist   und Erwartungshaltung), abhängig von
  - Staatliche Schuldenpolitik
  - Geldpolitik
  - Konjunktur
  - Inflation
  - Ausländische Zinsen und Wechselkurse

Zugriffe - 274
Unterschiede zwischen Wandel- und Optionsanleihen
                                                                
   

Kriterium 

   
   

Wandelanleihe 

   
   

Optionsanleihe 

   

Grundstruktur des Anlageinstrumentes

Die Wandelanleihe bleibt immer eine Einheit. Entweder es besteht noch die Wandelanleihe, oder (nach Wandlung) die entsprechende Aktie (deshalb eben der Ausdruck "Wandlung").

Optionsanleihen können als Einheit gehandelt werden oder aufgeteilt werden in die Obligation (ex, d.h. ohne Option), die Option (ohne Obligation). Alle drei Varianten sind selbständig kotiert und damit getrennt jederzeit handelbar.

Laufzeit der Option

Das Wandelrecht besteht meistens bis zum Schluss der Laufzeit. Damit gehören die mit Wandelanleihen verbundenen Laufzeiten der Optionen zu den längsten im Markt (z.B. 5, 7, 10 Jahre oder mehr, je nach Emission).

Die Laufzeit der Option ist in der Regel (deutlich) kürzer als die Laufzeit der Anleihe. So mag bei einer 8 jährigen Optionsanleihe das  Optionsrecht z.B. 2  Jahre laufen.

Kosten des Erwerbs der Aktien

Bei der Wandelanleihe ist der Preis für die Aktie bereits bezahlt, bei Wandlung muss kein zusätzliches Kapital eingesetzt werden. 

Bei Ausübung der Option muss der jeweils festgelegte Ausübungspreis (strike) bezahlt werden. Es  ist also zusätzliches Kapital einzusetzen.

Zugriffe - 294