German English French Greek Italian Portuguese Serbian
Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:
Fühlt euch frei hier mitzumachen!
(Schreibrechte nur für registrierte Benutzer)

THEMA: USB – Stick bootfähig (Windows / Versions unabhängig, ab Version Vista)

USB – Stick bootfähig (Windows / Versions unabhängig, ab Version Vista) 21 Aug 2017 08:55 #502


  • Beiträge:488 Dank erhalten: 1
  • glaftsiss Avatar
  • glaftsis
  • Administrator
  • OFFLINE
  • Karma: 0
USB – Stick bootfähig (Windows / Versions unabhängig, ab Version Vista) in zehn Schritten

1. Öffne die Eingabeaufforderung. Klicke mit der rechten Maustaste auf das Symbol für die Eingabeaufforderung und wähle die Option "Als Administrator ausführen". Unter Umständen musst du dein Administrator-Passwort eingeben.

2. Öffne das Dienstprogramm "Datenträgerverwaltung". Du kannst es über die Eingabe des Befehls diskpart öffnen.

3. Lasse die angeschlossenen Laufwerke anzeigen. Gib den Befehl list disk ein, um alle angeschlossenen Laufwerke anzuzeigen. In der Auflistung sollte auch dein USB-Stick zu finden sein. Notiere die Zahl neben deinem USB-Laufwerk.

4. Wähle den USB-Stick aus. Gib den Befehl select disk # ein. Ersetze “#” mit der Zahl aus dem vorherigen Schritt.

5. Bereinige den USB-Stick. Gib den Befehl clean ein, um die Integrität des USB-Sticks durch die Datenträgerverwaltung verifizieren zu lassen und alle Daten zu

6. Erstelle eine bootfähige Partition. Sobald der USB-Stick bereinigt wurde, gib create partition primary ein. Es erscheint eine Nachricht, dass die Operation erfolgreich durchgeführt wurde.

7. Wähle die neue Partition aus. Gib den Befehl select partition 1 ein und bestätige mit der Eingabetaste. Sobald du eine Bestätigungsmeldung erhalten hast, gib activeein und drücke erneut die Eingabetaste. Dadurch wird die ausgewählte Partition aktiviert.

8. Formatiere den USB-Stick. Gib den Befehl format fs=fat32 ein. Sobald du die Eingabetaste gedrückt hast, arbeitet das Programm für einige Minuten (bei größeren Datenträgern, zum Beispiel mit mehr als 32 GB Speicherplatz, kann die langsame Formatierung mehrere Stunden in Anspruch nehmen) und der Fortschritt wird als Prozentzahl angezeigt.

9. Weise dem USB-Laufwerk einen Laufwerksbuchstaben zu. Gib den Befehl assignein, um dem USB-Stick einen Laufwerksbuchstaben zuzuweisen. Gib anschließend exit ein, um die Datenträgerverwaltung zu verlassen.

10. Kopiere das Betriebssystem. Sobald das USB-Laufwerk bootfähig gemacht wurde, kannst du die Installationsdateien für das gewünschte Betriebssystem kopieren. Das kannst du ganz einfach über Drag-and-Drop in deinem bevorzugten Datei-Manager erledigen.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Ladezeit der Seite: 0.270 Sekunden
Zum Seitenanfang